Versandkostenfrei ab 40,- €

Shop-FAQ

Ringgröße bestimmen:

In Deutschland werden zwei unterschiedliche Größenangaben für Ringe verwendet: Der Innendurchmesser und der Innenumfang.

Damit Ihr Ring auch richtig gut passt, ist die Wahl der richtigen Ringgröße entscheidend, um einen guten und angenehmen Tragekomfort zu garantieren und damit Sie Ihren Ring nicht verlieren. Bestimmen Sie daher vor jedem Kauf unbedingt Ihre optimale Ringgröße!

Wie bestimmen Sie den Ringinnendurchmesser:
Am einfachsten vermessen Sie hierfür einen bereits vorhandenen gut passenden Ring, indem Sie den Durchmesser von Hand messen. Legen Sie hierfür den Ring einfach auf ein Massband oder Lineal. Idealerweise besitzen Sie eine Schieblehre. Ermitteln Sie den Innendurchmesser in Millimeter und schon haben Sie Ihre individuelle Ringgröße.

Wie bestimmen Sie den Ringinnenumfang:
Ihr Fingerumfang entspricht dem Innenumfang und ist als Mass zur Ringgrößenbestimmung weitaus genauer als das Mass des Innendurchmessers. Um die optimale Ringgröße ohne einen vorhandenen Ring zu bestimmen, messen Sie bitte mit einem Faden oder einer Schnur den Umfang Ihres Fingers an der Stelle, an der Sie den Ring tragen möchten. Sie können auch einen Papierstreifen eng um Ihren Finger an der Tragestelle wickeln, die Stelle anzeichnen und abschließend die Länge des Streifens bis zur Markierung messen (in mm). Dieser Wert entspricht dem Ringinnenumfang.

Bitte beachten Sie noch:

– Messen Sie genau den Finger, an dem Sie den Ring tragen möchten, da sich der Fingerumfang der rechten und der linken Hand erheblich unterscheiden können.
– Da sich die Ringgröße im Laufe der Zeit verändert, überprüfen Sie bitte, ob die „alte“ Größe noch zutreffend ist.
– Im Verlauf des Tages ändert sich Ihre Ringgröße. Abends sind Finger oft dicker als morgens.
– Auch im Verlauf des Lebens verändert sich die Ringgröße, z.B. bei/nach Schwangerschaften, Diäten oder Krankheiten. Vertraue Sie daher möglichst nicht auf eine vor langer Zeit ermittelte Größe.
– Auch die Jahreszeit hat einen Einfluss auf den Fingerumfang. Im Sommer sind Finger gewöhnlich dicker als im Winter – je höher die Temperatur, umso dicker die Finger.

Versilberter/vergoldeter Schmuck oder doch eher 925 Sterling Silber/Gold filled?

Den versilberten/vergoldeten Schmuck kann man eher in die Kategorie Modeschmuck einordnen. Er eignet sich dann, wenn man den Schmuck mal ab und zu tragen möchte und ihn nicht zu stark beansprucht, da die Versilberung/Vergoldung sich im Laufe der Zeit, je nach Beanspruchung, abreibt.

Um den Abrieb der Versilberung/Vergoldung hinauszuzögern, empfehle ich auf jeden Fall den Schmuck nicht unter der Dusche, im Schwimmbad oder Sauna zu tragen und ihn nachts auszuziehen.

Möchte man, grade bei den Ringen, den Schmuck öfter bis täglich tragen, empfehle ich immer 925 Sterling Silber/Gold filled zu nehmen.

suprcomonlineshop

suprS